DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner

Herzlich willkommen auf der Homepage des DVW

Seit beinahe 150 Jahren ist der DVW der Berufsverband Nr. 1 für Geodätinnen und Geodäten in Deutschland. Der DVW vertritt kompetent und wirkungsvoll die Interessen der Geodäten, ist Garant für hochwertige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und kümmert sich auf vielfältige Art und Weise um die Gewinnung von Nachwuchs für unseren Berufsstand. Dabei ist der DVW stets am Puls der Zeit. Die INTERGEO ist als weltweit größte Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement das Aushängeschild des DVW und zieht Jahr für Jahr mehr interessiertes Fachpublikum in seinen Bann. Der DVW ist nicht nur in fachlicher Sicht hochattraktiv, sondern bietet seinen Mitgliedern ein herausragendes Netzwerk und eine chancenreiche Plattform des kollegialen Austausches. Über 7.000 Mitglieder schätzen bereits die vielfältigen Vorteile einer Mitgliedschaft im DVW. 

Neuigkeiten

Der Countdown zur INTERGEO 2018 läuft

INTERGEO 2018

Der Countdown zur INTERGEO 2018 läuft und wie Sie sehen können, sitzen wir auf gepackten Kisten.

Hier sind in Kürze ein paar wichtige Infos zur INTERGEO 2018 in unserer aktuellen INTERGEO TV NEWS!

Das nächste Mal dann aus FRANKFURT!

 


Klick - zum Weiterlesen ...


Sie besuchen kurzfristig die INTERGEO?

Sie besuchen kurzfristig die INTERGEO?

kein Problem!
Sie können auch vor Ort Kongresstickets erwerben.

DVW-Mitglieder benötigen für den Erhalt der Sonderkonditionen einen Nachweis.
Am Einfachsten kann dieser Nachweis mit der Mitgliedsnummer erbracht werden.  

Sie kennen Ihre DVW-Mitgliedsnummer nicht mehr?

Die Lösung ist recht einfach:
Sie nehmen Ihre letzte zfv und schauen im Adressfeld nach.

Zwischen den beiden Hashtags (#) finden Sie die Nummer des Landesvereins mit vorangestelltem "LV" gefolgt von Ihrer Mitgliedsnummer mit vorangestelltem "Mgl"!


Klick - zum Weiterlesen ...


DVW-Merkblatt erschienen - Thema: Bebauungsplanung für Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen

DVW-Merkblatt erschienen - Thema: Bebauungsplanung für Freiflächen-Photovoltaik-

Seit dem Jahr 2008 ist die Anzahl der Freiflächen-Photovoltaik-(PV)-Anlagen im Außenbereich sprunghaft angestiegen. Im Gegensatz zur Wind­energie besitzt die Solarenergie keine Privilegierung nach § 35 BauGB im Außenbereich, so dass sich die Zulässigkeit eines Vorhabens auf einen Bebauungsplan im Sinne des § 30 BauGB stützt.

Die Ausweisung von Solarparks wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen, und zwar sowohl auf Flächen, die über das EEG gefördert werden (110 m Randstreifen entlang von Autobahn- und Eisenbahnlinien, Konversionsflächen) als auch auf nicht geförderten Freiflächen. In einigen Bundesländern (Bayern, Baden-Württemberg) gibt es in „benachteiligten Gebieten“ auch eine Förderung für Ackerflächen.

Sinkende...


Klick - zum Weiterlesen ...


Verleihung Harbert-Buchpreis in Sachsen-Anhalt

Verleihung Harbert-Buchpreis in Sachsen-Anhalt (Foto: HS Anhalt)

Das dritte geodätische Kolloquium an der Hochschule Anhalt im SS 2018 bildet auch dieses Jahr am 05.07.2018 wieder den bewährten Rahmen für die Verleihung des Harbert-Buchpreises in Sachsen-Anhalt. Ulrich Dieckmann übergab den drei prüfungsbesten Preisträgern Matthias Rüster (DVZ M-Z GmbH, B.Eng. Vermessung und Geoinformatik), Philippe Kluge (Eberhardt Karls Universität Tübingen, M.Eng Vermessung und Geoinformatik) sowie Michael Riedel (Landkreis Prignitz, M.Eng Geoinformationssysteme) die Buchpreise.

...


Klick - zum Weiterlesen ...


Geodäsie-Verbände NRW führen Gespräch mit Ministerin Scharrenbach (MHKBG)

Geodäsie-Verbände NRW führen Gespräch mit Ministerin Scharrenbach (MHKBG)

Zu Beginn des Monats August hatten die geodätischen Verbände in NRW die Möglichkeit, mit Ina Scharrenbach, Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung (MHKBG), ein Gespräch über die Bedeutung der Geodäsie, der Geoinformation und des Landmanagements für ihr Ressort zu führen. Ulf Meyer-Dietrich, NRW-Landesvorsitzender des VDV, und Andreas Wizesarsky, Vorsitzender des DVW NRW, nahmen die Möglichkeit war und sprachen mit der Ministerin über die Schnittstellen zwischen der Bauindustrie und der Geodäsie. Thematisiert wurden insbesondere die Unterstützung des Building Information Modelling (BIM) sowie das Themenfeld "XBau". Beide Verbände, die mittlerweile auch Unterstützer des BIM-Clusters NRW sind, boten der Ministerin...


Klick - zum Weiterlesen ...


Bayerische Woche der Geodäsie: Wir vermessen die Welt

Bayerische Woche der Geodäsie 2018

Vom 13. bis 22. Juli 2018 wird die 6. Bayerische Woche der Geodäsie veranstaltet. An bayernweit ca. 20 Veranstaltungsorten können Schülerinnen und Schüler und alle an der Geodäsie Interessierten alles rund um die Geodäsie erfahren und selbst als Vermesser aktiv werden. Infoveranstaltungen finden beispielsweise am Dienstag, 17. Juli 2018, von 9 bis 16 Uhr auf dem Odeonsplatz in München und am 19.07.2018, von 9 bis 15 Uhr auf dem Oberen Markt in Weiden statt. Dort stellen sich Vertreter aus Verwaltung, Wirtschaft und Hochschulen vor und präsentieren ein vielfältiges und spannendes Berufsfeld.

Auf den Veranstaltung gibt es Stationen rund um das Thema Geodäsie: GPS, Geocaching, Datenerfassung mit Drohnen, 3D-Laserscanning,...


Klick - zum Weiterlesen ...


11. Jenaer GeoMessdiskurs 2016, Building Information Modeling (BIM)

11. Jenaer GeoMessdiskurs 2016

Die Arbeitsweise mit digitalen Bauwerksmodellen scheint sich nach vielen gescheiterten Versuchen der letzten 20 Jahre nun endgültig besonders im Hochbau aber auch im Verkehrswegebau durchzusetzen. Von dieser Entwicklung zeugen entsprechende Anstrengungen und Initiativen der Bundesregierung wie auch der Bauindustrie. Dass vollständig digitalisierte Bauprojekte auch die Aufgaben und Prozesse des geodätischen Arbeitsfeldes verändern, erfahren die ersten Vermessungsbüros zunehmend auch in ihrer täglichen Arbeitspraxis.

Da ist es mehr als konsequent, dass der 11. Jenaer GeoMessdiskurs am 9. Juni 2016 die Thematik Building Information Modeling (BIM) in den Fokus stellte. Der Jenaer GeoMessdiskurs wird seit 1997 vom DVW Thüringen in...


Klick - zum Weiterlesen ...


DVW-Arbeitskreis 3 "Messmethoden und Systeme": Neueste Informationen zu Seminaren

Die Seminare des AK 3 erfahren reges Interesse

Die letzte Sitzung der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme“ hat am 7./8.3.2016 im DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) Berlin-Adlershof stattgefunden.

Rückblick auf die durchgeführten Seminare:

Das letzte Seminar zum Terrestrischen Laserscanning war am 7./8.12.2015 in Fulda. Es gab insgesamt 186 Teilnehmer und somit ca. 30 Teilnehmer mehr als im Vergleich zum Jahr 2014. 35% der Teilnehmer kamen aus privaten Unternehmern, 23% kamen von Hochschulen und 27% der Teilnehmer waren Studierende. 
Die Termine der nächsten zwei TLS-Seminare 2016 und 2017 sind bereits festgelegt und der Tagungsort ist reserviert: sie werden am 28./29.11.2016 und 11./12.12.2017 in Fulda...


Klick - zum Weiterlesen ...


DVW-Arbeitskreis 4 "Ingenieurgeodäsie": Planung zukünftiger DVW-Seminare und Besichtigung von Tunnelbau

AK4 bei Besichtigung des Rosensteintunnels (Foto: Ulrich Pfeufer)

Am 07./08. April 2016 hat der Arbeitskreis 4 "Ingenieurgeodäsie" seine Frühjahrsitzung bei der intermetric GmbH in Stuttgart abgehalten. Schwerpunkte waren hier die Planung des kommenden DVW-Seminars „Terrestrisches Laserscanning 2016 (TLS 2016)“, das am 28./29. November 2016 wieder in Fulda stattfinden wird, sowie die Weiterentwicklung der DVW-Seminarreihe „Interdisziplinäre Messaufgaben im Bauwesen“, die zukünftig das Thema des digitalen Bauens mit einbinden wird. Hierzu passend konnten Prof. Christian Clemen (HTW Dresden) und Dr. Christian Manthe (Deutsche Bahn AG) die Relevanz von BIM (Building Information Modeling) für das Bauwesen im Allgemeinen, die Geodäsie im Speziellen und Bauvorhaben der Deutschen Bahn hervorheben.

...


Klick - zum Weiterlesen ...


169. DVW-Seminar: UAV 2018 - Vermessung mit unbemannten Flugsystemen

169. DVW-Seminar: UAV 2018 - Vermessung mit unbemannten Flugsystemen

Der DVW-Arbeitskreis 3 „Messmethoden und Systeme" veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Hamburg/Schleswig-Holstein das 169. DVW-Seminar zum Thema "UAV 2018 - Vermessung mit unbemannten Flugsystemen".

Termin/Ort:
19./20. Februar 2018
Hamburg

Seminarinhalte 
Unbemannte Luftfahrzeuge (engl. Unmanned Aerial Vehicles, UAV) haben in den letzten Jahren zur Erweiterung des Aufgabenspektrums und einer effizienteren Erfüllung von geodätischen Aufgaben beigetragen. Als Trägerplattform für (geodätische) Sensoren erweitern UAV den Raum, in dem Vermessungen durchgeführt werden können. Eine Vielzahl an kommerziellen und forschungsnahen UAV-Systemen, mit LIDAR und optischen Sensoren zur...


Klick - zum Weiterlesen ...


162. DVW-Seminar: Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit im Vermessungswesen - Frühbuchertermin verlängert auf 8.9.2017

162. DVW-Seminar: Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit im Vermessungswesen

Der Arbeitskreis 1 des DVW bietet zusammen mit dem DVW Niedersachsen/Bremen das Seminar Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz und an verschiedenen Einsatzorten im Außendienst an. Das Seminar findet am 11. Oktober 2017 in Soltau statt. 

Die Vorträge beleuchten unterschiedliche Aspekte aus gesetzlicher, medizinischer oder vermessungsfachlicher Sicht und bilden mit Beispielen aus der Praxis das ganze Spektrum von Fragen des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit ab.

Weitere Informationen sowie den Seminarflyer finden Sie hier. 

Das Seminar ist durch die Ingenieurkammer Bau in Nordrhein-...


Klick - zum Weiterlesen ...


UTM-Umstellung in Baden-Württemberg - was nun?

UTM-Umstellung in Baden-Württemberg - was nun?

Der DVW Baden-Württemberg veranstaltet zusammen mit  abv, BDB, BDVI, VDV und Ingenieurkammer das Seminar zum Thema "UTM-Umstellung in Baden-Württemberg - was nun?".

Termin/Ort:
30.11.2017
Stuttgart

Seminarinhalte
SeminarinhalteAls Folge der Umstellung des amtlichen Lagebezugssystems in das bundeseinheitliche Koordinatenreferenzsystem ETRS89/UTM müssen alle geofachdatenführenden Stellen ihre Datenbestände überführen. Bei Liegenschafts- und Ingenieurvermessungen sind künftig zwingend die systembedingten Strecken- und Flächenverzerrungen zu beachten.Die aus dem Liegenschaftskataster ab Januar 2018 bezogenen Koordinaten im UTM System können nicht direkt verarbeitet werden....


Klick - zum Weiterlesen ...


INTERGEO 2017 in Bildern

INTERGEO 2017 in Bildern

Kann man 3 Tage INTERGEO in gut einer Minute beschreiben?

Ja, man kann!

Nachfolgender Clip fasst die diesjährigen 3 INTERGEO-Tage eindrucksvoll in Bildern zusammen. 

INTERGEO 2017 in Bildern


Klick - zum Weiterlesen ...


Schlusspressemeldung INTERGEO: „Wir führen Welten zusammen“

INTERGEO 2017 erfolgreich zu Ende gegangen

Die INTERGEO 2017 ist in Berlin mit großem Erfolg zu Ende gegangen. Fachmesse und Kongress wurden getragen von der alles durchdringenden Welle der Digitalisierung. Geprägt vom hohen Grad an Innovation behauptet die INTERGEO ihre Stellung als international wichtigste Kommunikations- und Netzwerkplattform rund um Geo-IT.

„Diese Welle werden wir reiten. Dagegenstemmen ist keine Option.“ Prof. Dr. Hansjörg Kutterer, Präsident des DVW als Veranstalter der INTERGEO, bekennt sich zu der gewaltigen Herausforderung, die die Digitalisierung für die gesamte Geo-IT-Branche mit sich bringt. Geodäten und Geo-IT-Experten verschiedenster Fachbereiche kämen bei der Digitalisierung eine herausragende Rolle zu, betont Kutterer, denn Geodaten seien...


Klick - zum Weiterlesen ...


INTERGEO 2017 - Einladung zur Podiumsdiskussion: Geodäsie 4.0 – wie digital und vernetzt sind wir?

Podiumsdiskussion: Geodäsie 4.0 – wie digital und vernetzt sind wir?

BIG DATA und Arbeiten in der Cloud, BIM und Smart City, Geospatial 4.0 und Laser Scanning, UAV ‐bdas sind Themen, die auf der INTERGEO in Berlin durch eine Vielzahl von Ausstellern und in Kongressbeiträgen präsentiert werden. Diese Geschäftsfelder sind offensichtlich in der geodätischen Berufswelt angekommen und in der digitalen „Welt 4.0“ mehr oder weniger integriert. Gibt es dazu mehr als Leuchtturmprojekte oder wissenschaftliche Arbeiten an Universitäten und Hochschulen? Was muss der Berufsstand unternehmen, um zukunftsfähig zu werden oder zu bleiben?
Vertreter aus Wirtschaft, Industrie und öffentlicher Verwaltung diskutieren über innovative Anwendungsfelder und die erforderlichen Kompetenzen in der Geodäsie. Ist es sinnvoll,...


Klick - zum Weiterlesen ...


Deutsch    Englisch

Sie sind an einer Mitgliedschaft im DVW interessiert?

Gute Gründe für den DVW.

Sie können die Mitgliedschaft im DVW online erklären.

Ihre Kontaktangaben haben sich geändert?

Dann senden Sie uns einfach eine Änderungsmitteilung.

INTERGEO TV NEWS