Suche Landesvereine EnglishKalender

Durchführung der INTERGEO 2020 nicht in Frage gestellt! Falschmeldung BUSINESS GEOMATICS 05/2020

Eine Falschmeldung im Online-Wochenspiegel der BUSINESS GEOMATICS 05/2020 wurde verbreitet. Die Nachrichtenmeldung, dass die INTERGEO in diesem Jahr nicht wie geplant am 13. bis 15. Oktober stattfinden könne ist falsch. Als Veranstalter ( DVW e.V und HINTE Messe- und Ausstellungs GmbH) distanzieren wir uns ausdrücklich von Meldung durch die Business Geomatics. Zu keinem Zeitpunkt stand bisher eine Absage im Raum.

Eine Falschmeldung im Online-Wochenspiegel der BUSINESS GEOMATICS 05/2020 wurde verbreitet. Die Nachrichtenmeldung, dass die INTERGEO in diesem Jahr nicht wie geplant am 13. bis 15. Oktober stattfinden könne ist falsch. Als Veranstalter ( DVW e.V und HINTE Messe- und Ausstellungs GmbH) distanzieren wir uns ausdrücklich von der Meldung durch die Business Geomatics. Zu keinem Zeitpunkt stand bisher eine Absage im Raum.

Die derzeitige Corona-Krise ist durch eine hohe Dynamik bzgl. staatlicher Maßnahmen gekennzeichnet.
Am 21.04. hat der Berliner Senat eine Verordnung in Kraft gesetzt, die den Umgang mit Großveranstaltungen bis einschließlich 24.10.2020 regelt. Auch wenn erlassene Verordnungen je nach Entwicklung der aktuellen Situation abgemildert oder zurückgenommen werden können, müssen wir die vorliegende Regelung als Handlungsgrundlage aufgreifen.

Zentraler Punkt für die INTERGEO ist, dass Messen explizit genannt werden. Eine Ausführungsbestimmung ist noch nicht veröffentlicht. Die maximal zulässige Personenzahl von 5.000 ist nach derzeitiger Einschätzung von Experten so zu verstehen, dass dies pro Veranstaltungstag zu sehen ist und sich nicht auf die Gesamtteilnehmerzahl einer mehrtägigen Veranstaltung bezieht.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es bei der kommenden INTERGEO zu gewissen Einschränkungen kommen würde, war uns bereits vor der Verordnung vom 21.04. bewusst. Gleichwohl ist nun erstmals ein konkreter Rahmen benannt, innerhalb dessen die INTERGEO 2020 durchführbar ist. Daher richten wir die Planungen in engem Austausch mit den relevanten Stellen an den geltenden Vorgaben aus.
Die Durchführung der INTERGEO 2020 ist aufgrund der Verordnung nicht in Frage gestellt. Lediglich der Rahmen ist (Stand heute) zahlenmäßig und hinsichtlich zu treffender Maßnahmen enger gefasst.
Die Rückmeldungen der Kunden und Partner der INTERGEO ist durchweg positiv hinsichtlich der Durchführung. Der aktuelle Bedarf zum Austausch mit Kunden im Rahmen einer Veranstaltung wird von vielen Seiten unterstrichen.

Dass gerade eine Veranstaltung wie die INTERGEO inhaltlich und thematisch ein hohes Maß an Relevanz im Umgang mit Naturkatastrophen und Epidemien besitzt, erhöht ihren gesellschaftspolitischen Stellenwert.
Eine aktuelle Befragung unter Ausstellern macht deutlich, dass die INTERGEO als Plattform des Austauschs, für Konjunkturimpulse und der Innovationsfunktion eine exponierte Rolle spielt.
Messen und Konferenzen sind insbesondere in Phasen der Wiederaufnahme von wirtschaftlichen Prozessen ein elementares Instrument. Dies wird im Austausch von Messefachverbänden mit den politischen Entscheidungsträgern deutlich.

Das Projektteam der INTERGEO ist mit großer Intensität im Austausch mit Ausstellern, Konferenzteilnehmern, Fachbesuchern und Verbänden und steht für Rückfragen jeder Art zur Verfügung.

Der DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagment ist Veranstalter der INTERGEO
Das Management der Fachmesse wird von der HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH verantwortet.

DVW aktuell
Nein
Schlagworte: INTERGEO 2020

footer globus