DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner
DVW Banner

Kalender

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Newsletter

Bleiben Sie aktuell informiert! Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter anmelden/verwalten

Externe Newsfeeds

DVW-Newsfeed

RSS-Feed vom DVW e.V.

Dem DVW e.V. auf twitter folgen

Der DVW e.V. bei Twitter

Herzlich willkommen auf der Homepage des DVW

Der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. vertritt die Ziele und Belange seiner Mitglieder. Er fördert insbesondere die Geodäsie, die Geoinformation und das Landmanagement in Wissenschaft, Forschung und Praxis.

In 7 Arbeitskreisen  befassen sich die Kolleginnen und Kollegen mit aktuellen Fragestellungen aus den Bereichen Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement, sowohl aus wissenschaftlicher wie auch aus anwendungsorientierter Sicht. Die Ergebnisse werden in Fachtagungen, Seminaren, der DVW-Schriftenreihe, der Fachzeitschrift zfv und in Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen dargestellt.

Der DVW kooperiert intensiv mit technischen und wissenschaftlichen Vereinigungen, Hochschulen und Institutionen sowie den Schwesterverbänden.

Der DVW e.V. ist Veranstalter der INTERGEO - der weltweit größten Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement.

Neuigkeiten

InteressenGemeinschaft Geodäsie im Bundestag

IGG stellt Positionspapier zur Verkehrsinfrastruktur vor

Positionspapier zur Verkehrsinfrastruktur vorgestellt.

Vertreter der Interessengemeinschaft Geodäsie (IGG) diskutierten mit dem Ausschuss für Verkehr und  Digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestages am Rande der INTERGEO Berlin 2014 über die Kernkompetenzen zur Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur. Im Rahmen eines parlamentarischen Frühstücks stellten die Präsidenten Michael Zurhorst (BDVI), Karl-Friedrich Thöne (DVW) und Wilfried Grunau (VDV) den Abgeordneten das Positionspapier der IGG „Geodäten! Vernetzen! Deutschland!“ vor. Es bestand bei allen Gesprächspartnern Einvernehmen darüber, dass leistungsstarke Infrastrukturen ein herausragender Standortvorteil für eine wettbewerbsfähige Volkswirtschaft...


Klick - zum Weiterlesen ...


DVW-Präsidium bestätigt

Zwei Vizepräsidenten, zfv-Schriftleiter und Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt

In der Mitgliederversammlung des DVW, die am 6. Oktober 2014 in Berlin stattfand, wurden die beiden DVW-Vizepräsidenten Dr. Jens Riecken und Christof Rek einstimmig für die Wahlperiode 2015 - 2018 wiedergewählt. Ebenfalls im Amt bestätigt und damit für vier weitere Jahre federführender zfv-Schriftleiter ist Prof. Dr.-Ing. Jürgen Müller. Als Kassenprüfer stand zur Wiederwahl Axel Willinghöfer, der seine Funktion ebenfalls für weitere 4 Jahre ausführen wird. 

Allen Gewählten herzlichen Dank für ihr ehrenamtliches Engagement. 

 

 


Klick - zum Weiterlesen ...


INTERGEO 2014: Geobranche bereit für vernetzte Welt

INTERGEO Berlin 07.-09.10.2014

Die INTERGEO 2014 hat in Berlin eindrucksvoll bewiesen, dass die Branche in der digitalen und vernetzten Welt angekommen ist. Geoinformationen haben sich von einer Fachsparte in Richtung der Mainstream-IT entwickelt. Schwerpunkt der Messe sind Produkte und Anwendungen in einer digitalen Welt. Applikationen rund um gesellschaftlich relevante Fragestellungen prägen die Geoinformationswirtschaft heute und morgen. Die INTERGEO ist ihr Spiegel.

„Danke Google, danke für all die Aufmerksamkeit, die seit Bestehen von Google Earth auf Geoanwendungen gerichtet ist,“ so fasste ein Aussteller der INTERGEO die gegenwärtige Marktdynamik der innovativen Geoinformationsbranche zusammen. Aus Technologie entstehen Anwendungen und...


Klick - zum Weiterlesen ...


Rückblick auf das DVW-Seminar „Moderne Katasterdaten in Sachsen – vom neuen Bezugssystem ETRS89 zur neuen digitalen Karte“ am 11.09.2014 in Dresden

Am 11. September fand ein BWB-Seminar zur ALKIS-Umstellung in Sachsen statt. 120 Teilnehmer - Mitarbeiter von Kommunal- und Landesverwaltungen, Vermessungsbüros, Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure und deren Fachkräfte sowie Firmen aus der GIS-Branche - informierten sich zu den Auswirkungen von ALKIS auf ihre Arbeit.

Nachdem in Sachsen im Landkreis Görlitz die Umstellung auf ALKIS am Jahresbeginn 2014 erfolgte, wird die landesweite Umstellung voraussichtlich im Sommer 2015 abgeschlossen werden. Gleichzeitig erfolgt der Übergang auf das Bezugssystem ETRS89.

Grundlagen und Lösungen für Anwender und Nutzer wurden in sechs thematisch breit gefassten Vorträgen vorgestellt.

Prof. Dr. Christian Clemen von der HTW...


Klick - zum Weiterlesen ...


DVW-NRW Herbstveranstaltung

DVW-NRW Herbstveranstaltung

Die Digitale Agenda 2020 sowie die neuen eGovernment-Gesetze belegen die mittlerweile hohe politische Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie. Basis für den technologischen Fortschritt sind u.a. das schnelle Internet, die Stärkung des ländlichen Raumes sowie der Aufbau der Geodateninfrastrukturen. Geodäten sind gut beraten, sich intensiv in den Gestaltungsprozess einzubringen. Digitale Innovationen bringen allerdings auch Veränderungen mit sich - bisherige Aufgaben sind zu hinterfragen, das Berufsrecht ist anzupassen und neue berufspolitische Impulse sind zu setzen.

Die diesjährige Herbstveranstaltung des DVW-NRW am Donnerstag, dem 06. November 2014 im Haus der Technik in Essen steht ganz im...


Klick - zum Weiterlesen ...


Mit GPS und Regenschirm - Nachwuchsvermesser bei der 2. Bayerischen Woche der Geodäsie

BayernAtlas mit Aktionsstandorten

Wie wird ein Grundstück vermessen? Wie entsteht eine Karte? Und wie wird man eigentlich Vermessungsingenieur?

Um diese und viele weitere Fragen drehte sich die Bayerische Woche der Geodäsie, die vom 28. Juni bis zum 6. Juli 2014 zum zweiten Mal stattfand, um das Berufsbild des Geodäten bekannter zu machen und in der Öffentlichkeit zu stärken. 

Highlight war die zentrale Auftaktveranstaltung am Münchner Odeonsplatz am 30. Juni: Mehr als 120 Schülerinnen und Schüler aus München und Umgebung – darunter Gruppen aus Freising und Altötting – waren gekommen, um in die Vermessungspraxis hinein zu schnuppern. Dazu kamen weitere unangemeldete Schüler sowie zahlreiche interessierte Passanten – und...


Klick - zum Weiterlesen ...


DVW-Arbeitskreis 4 "Ingenieurgeodäsie" besucht das Geodätische Observatorium Wettzell

Besuch des DVW-AK4 in Wettzell

 Die Frühjahrssitzung des AK4 wurde dieses Jahr am 26./27. Februar am Geodätischen Observatorium Wettzell abgehalten. Das Hauptaugenmerk beim zweitätigen Aufenthalt in Wettzell lag – neben der Sitzung – auf der Besichtigung der Fundamentalstation und zugehörigen Fachvorträgen. Dass dies für einen Großteil der AK4-Mitglieder der erste Besuch in Wettzell war, hat die Neugier noch verstärkt. So stießen bei der Führung von Hansjörg Kutterer und Thomas Klügel insbesondere die Radioteleskope, der Großringlaser und das Laserentfernungsmesssystem auf großes Interesse. Die technischen Umsetzungen und Herausforderungen zur Realisierung eines raumfesten Bezugssystems mit höchsten Genauigkeitsansprüchen sowie die herausragende Stellung des...


Klick - zum Weiterlesen ...


Neues vom DVW-Arbeitskreis 1 "Beruf"

In der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Beruf am 14.9.2012 in Koblenz wurden weitere Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Webauftritts www.arbeitsplatz-erde.de beschlossen.

Als Einstieg in Social Media soll der Facebook I Like-Button in die Seite „Arbeitsplatz-Erde“ eingebunden werden. Damit soll ein junges Publikum erreicht und die Marke Geodäsie im Netz ins Gespräch gebracht werden.

Der AK 1 empfiehlt weiterhin bei allen Druckschriften, Flyern etc. den QR-Code der Seite www.arbeitsplatz-erde.de aufzuführen.

Gleichzeitig werden alle Kolleginnen und Kollegen aufgefordert, in ihrer E-...


Klick - zum Weiterlesen ...


Arbeitskreis 1 - Beruf: www.arbeitsplatz-erde.de künftig noch dynamischer

www.arbeitsplatz-erde.de

In der Arbeitskreissitzung am 27.4.2012 in Dresden wurden Strukturen geschaffen, die eine ständige Aktualisierung des Webauftritts www.arbeitsplatz-erde.de gewährleisten. Es soll zukünftig inhaltlich viel dynamischer gestaltet werden. Wichtig sind auch Fragen des Rankings und der Verlinkung vorhandener Quellen. Eine Arbeitsgruppe zur Erstellung eines Konzeptes für die Pflege und Weiterentwicklung wurde eingerichtet und hat schon einen ersten Entwurf vorgelegt. Eine englische Version der Webpräsenz wurde bereits Ende Juni freigeschaltet.

Die nächste Sitzung des Arbeitskreises Beruf findet am 14.9.2012 in Koblenz statt.


Klick - zum Weiterlesen ...


143. DVW-Seminar: Berücksichtigung der ökologischen Landwirtschaft in der Flurbereinigung

143. DVW-Seminar

Der DVW-Arbeitskreis 5 „Landmanagement“ veranstaltet das 143. DVW-Seminar zum Thema "Berücksichtigung der ökologischen Landwirtschaft in der Flurbereinigung".

Termin/Ort:
23.03.2015  
Frankfurt am Main

Seminarinhalte:
Die Begriffe ökologische Landwirtschaft, biologische Landwirtschaft oder Ökolandbau bezeichnen die Herstellung von Nahrungsmitteln und anderen landwirtschaftlichen Erzeugnissen auf der Grundlage möglichst naturschonender Produktionsmethoden unter Berücksichtigung von Erkenntnissen der Ökologie und des Umweltschutzes. Die ökologische Landwirtschaft verzichtet u. a. auf den Einsatz bestimmter Pflanzenschutzmittel, Mineraldünger und Gentechnik. Kriterien...


Klick - zum Weiterlesen ...


139. DVW-Seminar: TLS 2014

139. DVW-Seminar: TLS 2014

Der DVW-Arbeitskreis 4 „Ingenieurgeodäsie“ veranstaltet zusammen mit dem DVW-Arbeitskreis 3 "Messmethoden und Systeme" das 139. DVW-Seminar zum Thema "Terrestrisches Laserscanning 2014 (TLS 2014)".

Termin/Ort:
11./12.12.2014 
Fulda

Seminarinhalte:
– Stand und Entwicklungstendenzen 
– Methodische Untersuchungen und weitergehende Auswerteansätze
– TLS in der beruflichen Praxis
– Neuere Entwicklungen/Verwandte Systeme 

weitere Informationen:
Dipl.-Ing. Christa Homann / Dr.-Ing. Björn Riedel
Institut für Geodäsie und Photogrammetrie...


Klick - zum Weiterlesen ...


GEOMONITORING 2015

Geo-Monitoring 2015

GeoMonitoring erfordert die Verknüpfung von Beobachtungsverfahren  und  Prozessmodellierung.  Dies  ist  essentiell  zur  Reduzierung von Georisiken. In der Tagungsreihe „GeoMonitoring” steht die Überwachung geometrischer Veränderungen von natürlichen und künstlichen Objekten im vom Menschen beeinflussten System Erde im Vordergrund.

Die  interdisziplinär  ausgerichtete  Tagung  „GeoMonitoring“  stellt Messmethoden  aus  Geodäsie,  Geotechnik  und  Geophysik  sowie aus benachbarten Wissenschaften vor. Zur Integration ihrer Ergebnisse  und  zur  Beschreibung  des  komplexen  Verhaltens  von  Geoobjekten...


Klick - zum Weiterlesen ...


Deutsch    Englisch

Sie sind an einer Mitgliedschaft im DVW interessiert?

Gute Gründe für den DVW.

Sie können die Mitgliedschaft im DVW online erklären.

oder Sie laden den Mitgliedsantrag als PDF-Formular herunter.

Ihre Kontaktangaben haben sich geändert?

Dann senden Sie uns einfach eine Änderungsmitteilung.